Air Quality Monitoring Box
Air Quality Monitoring Box (kurz: AQMB)Die Bedeutung eines kontinuierlichen Echtzeitmonitorings der vorherrschenden Luftgüte im Bereich von Baustellen oder Betrieben zur Rohstoffgewinnung nimmt kontinuierlich zu. So sind es neben teils gesetzlichen Pflichtvorgaben vor allem auch Vorteile welche durch eine präventive, freiwillige Beobachtung und Dokumentation entstehen. Prozessabläufe und deren Auswirkungen auf die Luftqualität können so direkt in Bezug gestellt und gegebenenfalls mit den richtigen Maßnahmen beaufschlagt werden. Eine direkte Sensibilisierung der Mitarbeiter findet statt, Verhaltensveränderungen basierend auf Messfakten führen zu einer direkten Verbesserung. Das Image wird positiv beeinflusst, Genehmigungsprozessen können Fakten beigelegt werden.Durch ein freiwilliges Monitoring kann darüber hinaus aber auch etwaigen Beschwerden durch Anwohner oder Initiativen entgegengewirkt werden, sodass von Beginn an einer faktenbasierten Diskussion nichts entgegensteht. Eine meist sehr teure und kurzfristige anzuberaumende Messung, durch akkreditierte Labore durchführen zu müssen, kann dadurch vermieden werden, da eine fachliche Begleitung als Serviceangebot optional mit angeboten werden kann.Somit können Fragen zu Staubherkunft, metrologischen Einflüssen, Umgebungseinflüssen bis hin zur dezidierten Quellenzuordnung sehr einfach und kostengünstig beantwortet werden.Die AQMB schafft Transparenz worauf Vertrauen basiert und wodurch ggflls. Zusatzaufwand vermieden werden kann.Informationen zu diesem Artikel: Luftgüte in Echtzeit auf MinutenbasisHohe Messqualität zertifiziert durch externes Institut sowie jährlichen Sensortausch sichergestelltKontinuierliche Diagnose um evtl. Fehler, Stromunterbrechungen frühzeitig zu erkennenDatenanbindung via Mobilfunknetz ohne aufwändige InstallationDatensicherung auf CloudDatenschnittstelle via Webzugang oder API230V Netzspannung benötigtRobust gegen Witterungs- und Umwelteinflüsseeinfache Montage an Masten o.ä. - Optionaler Service für Standortauswahl, Auf-/Abbau, Messprogrammbegleitung, Erstellung von Gutachten lieferbarDeine Vorteile:Kosteneffiziente, präzise und robuste Messeinrichtung aus dem Hause BoschVollumfängliches Betriebs- und Servicekonzept verfügbarEnge Zusammenarbeit mit namhaftem akkreditierten Prüfinstitut für ein vollumfängliches SystemangebotBreite Projekterfahrung u.a. mit Landesumweltämtern, Industriebetreibern, Verkehrspartnern und Kommunen Wie funktioniert es?Einfache, flexible Befestigung, klassischerweise an Laternen- oder mobilen MastenHerstellung der elektrischen Verbindung (230 V)Nach automatisch gestarteter Einlaufphase erfolgt direkt der Datenversand in die CloudDanach keine weitere Aktivitäten notwendigJährlicher Austausch der Sensorelement durch Betreiber selbst oder Fa. Bosch Was sind die Anforderungen?230 V NetzspannungMechanische Fixierungsmöglichkeit in 2-4m Höhe

Preis auf Anfrage

VSV Boden- und Wurzelradar
VSV Boden- und WurzelradarDer VSV Bodenradar BS800 wird speziell für die Ermittlung wurzel- und leitungsfreier Bereiche ohne Altlasten für Rammpfosten von Fahrzeugrückhaltesystemen eingesetzt. Die Ortung von Wurzeln ist sowohl mit dem Wurzelradar BS-900 als auch dem GS8000 durchführbar. Die Erfassung / Auswertungen erfolgt über den Linien und Gridscan mit Vorort- Analyse und GPS Standorterfassung. Die Leitungsfindung / Objektfindung durch GS8000 ist auf sowohl massivem Asphalt / Beton als auch in unbefestigtem Gelände möglich. Die Daten können in Echtzeit übertragen und ausgewertet werden und sind via Cloud jederzeit verfügbar. Eine zentimetergenaue Markierung und Differenzierung der einzelnen Leitungen innerhalb des Scans ist möglich. Die Ortung einzelner Leitungen wird durch Linienscans abgedeckt. Flächen- und Gridscan können zusätzlich individuelle Stellen ausmachen, an denen Leitungen und Rohre Wege kreuzen oder sich überschneiden. Die Ortung wird unterstützend zu den Plänen der Versorger, bei möglichen Leitungen im Bereich der Fahrbahn/Parkplätzen durchgeführt. Dies kann vor allem zur Kontrolle von eventuellen Planabweichungen genutzt werden. Die Möglichkeit zur Aufspürung von Altlasten in Fahrbahnnähe oder innerhalb des Fahrbahnbereiches ist eine zusätzliche Option der Bodensondierung. Ein schneller Aufbau, der Einsatz und der Abbau ist bei beiden Geräten vor Ort möglich. Die Ortung erfolgt je nach Gegebenheit bis zu 10m Tiefe und 1cm Objektdurchmesser.Informationen zu diesem Artikel:Erfassung des Standortes mittels GPS-DatenMessen des BereichesAuswertung mit spezieller SoftwareCAD-Plan Erstellung inkl. z.B. RammbereicheDokumentation in DateiformVerkehrssicherung kann optional mit angeboten werdenDeine Vorteile:Durch die Multifrequenzanalyse ist die Untersuchung einer Vielzahl an Untergründen möglichLokalisierung von Strukturen bis 10m Tiefe auch ohne vorhandene PläneNon-invasives Verfahren zum gleichzeitigen Schutz von Wurzeln und Bäumen / Erhöhung der VerkehrssicherheitErstellung optimal angepasster Konzepte für die jeweilige Bausituation bei geringen AufwandZusätzliche Absicherung des Bauherren im Falle von nicht dokumentierten ObjektenWie funktioniert es?Zerstörungsfreie Charakterisierung des Untergrundes mit hochfrequenten elektromagnetischen WellenVorbereitung (Kennzeichnung und Freiräumung) der zu messenden FlächeMessung mit Hilfe einer Multifrequenz AntenneVorortauswertung der Daten/Auswertung via Software (-Erstellung von Plänen)Kennzeichnung von Objekten auf der FlächeWelche Voraussetzungen existieren?Pläne über schon vorhandene / bekannte Strukturen um unnötige Scans zu vermeidenNormal ebener Untergrund, optimalerweise trocken um bestmögliche Scanergebnisse zu liefernDie Fläche sollte frei von Bauschutt oder sonstigen Hindernissen seinFlächen möglichst gemäht

Preis auf Anfrage